Schock: Bisher unbekannte Rassismus-Opfer aufgetaucht

BN_0025_BLM-IdiAmin

Die Geschichte des Rassismus muss neu geschrieben werden. Ausgelöst durch die wütenden BlackLivesMatter-Proteste sind bisher unbekannte Opfer in den Blickpunkt gerückt. Eines der prominentesten: Idi Amin, unvorsichtigen Zeitgenossen bisher als „Schlächter von Afrika“ bekannt, unter dessen blutiger Diktatur nach Schätzungen etwa 400.000 Menschen ermordet wurden.

Doch jetzt bahnt sich eine Neubewertung an: So wie das Niederbrennen hunderter Gebäude und das Ermorden schwarzer Polizisten (während der Ausschreitungen nach dem Tode George Floyds) ganz normales Aufbegehren gegen rassistische Benachteiligung sind, könnten auch die Bluttaten Idi Amins ein Protest gegen strukturellen Rassismus gewesen sein. Ein „Black Lives Matter“-Aktivist dazu: „Es steht Weißen nicht zu, die Taten eines Schwarzen zu bewerten. Das ist Whitesplaining und negiert die Erfahrungen, die eine Person of Color gemacht hat.“

Wir werden in der Redaktion versuchen, dies zu beherzigen.

Dieser Beitrag wurde unter BREAKING-NEWS, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s