Höcke, Petry und der Holocaust – Endlösungsstimmung in der AfD

AfD-Flügelstürmer Björn Höcke hat mit seiner Desdner Rede vom 17. Januar eine Welle der Entrüstung ausgelöst. Höcke fordert unter anderem eine „erinnerungspolitische Wende um 180 Grad“, rief die Zuhörer auf, den Habitus „eines total besiegten Volkes“ abzulegen und bezeichnete das Holocaust-Mahnmal in Berlin als „Denkmal der Schande“, wobei er bewusst vielsagend offen ließ, ob für ihn die eigentliche Schande der Holocaust oder das Denkmal selbst ist. Dieses braune Revisionisten-Revival war auch AfD-Chefin Frauke Petry zuviel, die Höcke draufhin als „Belastung für die Partei“ bezeichnete. Zu einem Parteiausschluss wird es jedoch wohl nicht kommen, lediglich zu ein bisschen Dudu-Finger am lang ausgestreckten rechten Arm. Warum ist die AfD so milde? Wir haben nachgeforscht:

afd_hoecke_petry

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter PINGU-Cartoons, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Höcke, Petry und der Holocaust – Endlösungsstimmung in der AfD

  1. Pingback: Enthüllt: Lügenpresse verheimlicht wahre Erfolge von Donald Trump | Pingu-Mania

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s