Cyberangriff auf den Bundestag: das Rettungskonzept steht!

Foto: Jürgen Matern, Reichstagsgebäude, CC BY-SA 3.0

Foto: Jürgen Matern, Reichstagsgebäude, CC BY-SA 3.0

Das Netz des Bundestages ist seit über einem Monat gehackt. Noch immer ist die Lage nicht unter Kontrolle, die Abgeordneten sind frustriert und verunsichert. Jetzt liegt endlich ein Konzept zur endgültigen Abwehr des Hackerangriffs vor: die Hardware wird erneuert. Heißt im Klartext: Das gesamte Reichstagsgebäude wird abgerissen und neu wieder aufgebaut.

Bundestagspräsident Norbert Lammert will diesen Beschluss des Ältestenrates noch heute der Öffentlichkeit mitteilen. Bundeskanzlerin Angela Merkel sei bereits informiert. Lammert gegenüber Pingu-Mania: „Der Schritt ist hart aber notwendig.“

Nach Lammerts Ausführungen hätten sich Mitarbeiter des Bundesamtes für Verfassungsschutz und des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik intensiv bemüht, den Angriff softwareseitig unschädlich zu machen. Lammert weiter: „Dies ist nicht gelungen.“

Mit dem Abriss und dem Wiederaufbau des Reichstagsgebäudes solle nun zügig begonnen werden, um das Parlament schnell wieder arbeitsfähig zu machen. Lammert hat sogar bereits eine Idee für den Rückbau: „Vielleicht ja ein Brand – am besten wegen einer defekten Firewall“, scherzte unser Parlamentspräsident.

Und auch für die Übergangszeit (von zwei bis 10 Jahren) gibt es bereits eine Lösung. Lammert: „Während der Bauarbeiten wird der Bundestag auf dem Gelände des Berliner Flughafens BER tagen. Ich glaube nicht, dass der in nächster Zeit für etwas anderes benötigt wird.

<>

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s