Erfreulich: Dresden beschleunigt Asylverfahren

Quelle Ausrisse: spiegel.de / tagesspiegel.de

Quelle Ausrisse: spiegel.de / tagesspiegel.de

PEGIDA kann sich freuen: Inspiriert vom vereinsinternen Schlachtruf „Dresden zeigt wie’s geht“, ist dort ein Modellversuch zur Entbürokratisierung und Beschleunigung von Asylverfahren erfolgreich gestartet worden. Erster Profiteur war der 20jährige Khalid I., dessen Antragsprozess binnen weniger Minuten zum Abschluss gebracht werden konnte. Ein von uns fiktionalisierter PEGIDA-Anhänger sagte dazu: „Dieser Auftakt ist verheißungsvoll. Wir hoffen, das System bald in die Fläche bringen zu können.“ Wie genau das neue Asylschnellverfahren funktioniert und wer dahinter steckt ist derzeit noch geheim. Eines steht aber laut unseres PEGIDA-Anhängers schon fest: „Von dieser Lösung profitieren alle Seiten – denn den Asylbewerbern selbst werden quälend lange Wartezeiten erspart.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Erfreulich: Dresden beschleunigt Asylverfahren

  1. Pingback: Merkel, PEGIDA und der Galgen – Proteste schlagen über den Strang | Pingu-Mania

  2. Pingback: Flüchtlinge in Deutschland – ein Funken Hoffnung. | Pingu-Mania

  3. Pingback: Rosenkrieg bei PEGIDA – wir haben die besten Szenen | Pingu-Mania

  4. Anni schreibt:

    Aua… lang hat sich kein Halssteckenbleibelacher so in meine Kehle gebissen. Wie unangenehm! Und gleichzeitig angesichts der erschütternden Entwicklungen so wichtig! PS: Eure Kommentarspalte liest sich ja bald genauso spannend wie die der Wort-des-Jahres-Gewinnerin, das könnt ihr doch getrost als Erfolg verbuchen!

  5. Diese Schlussfolgerung ist doof. cui bono ist zu fragen!
    Wenn der Tod dieses armen Menschen jemand nutzt, dann den Islamisten, Linksfaschisten und links-Islamisten.
    Mann/Frau erinnere sich, für wenn der Polizist geheimdiesntlich arbeitete, der Beno Ohnesorg erschoß, für die Stasi!!!
    Die dummen westdeutschen Linksfaschisten waren nichts weiter als instrumentalisierte Idioten und sind es bis heute.

    • pingumania schreibt:

      Als radikale Verfechter der Meinungsfreiheit lassen wir auch Ihren Beitrag gern einfach mal so stehen.

      Dennoch ein paar Anmerkungen:
      1. Zunächst einmal schlussfolgern wir nie. Wir beleidigen und beschimpfen jeden nach eigenem Gutdünken, gern auch ohne jede Faktengrundlage – das ist Redaktionsstatut.

      2. Die cui-bono-Logik ist knifflig. Wenn automatisch immer derjenige Täter ist, der stimmungsmäßig profitiert, dann müssten ja sämtliche „Straftaten von Ausländern“ eigentlich von PEGIDA-Sympathisanten begangen worden sein, um das gesellschaftliche Klima zu drehen.

      3. Was sind „Links-Islamisten“? – Terroristen, die für Mindestlohn und Vermögenssteuer sind?

      Polarisierende Grüße,
      Ihr Pingu-Mania Team

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s