Humor made in Türkei: Frauen gehen zum Lachen in den Keller – und bleiben dort.

Die Türkei macht sich weiter fit für die Wertegemeinschaft EU: So hat der türkische Vize-Premierminister Bülent Arinc jetzt in einer vielbeachteten Büttenrede gefordert, Frauen sollten in seinem Land nicht mehr öffentlich lachen dürfen (kein Witz!) und stattdessen lieber den Koran lesen. Wir wagen schon mal einen kleinen Ausblick auf die praktischen Konsequenzen dieser Initiative:

Tuerkei_Lachverbot
Ferner finden wir: Dieser Affront darf nicht unbeantwortet bleiben. Wir fordern einen sofortigen Präventivschlag gegen die politische Führung der Türkei: Mit „Lachsalven, Juxraketen“ und „Humorbomben“ (unter dem Kommando der Silvesterredaktion des ZDF) sowie die dauerhafte Stationierung von Mario Barth mit blauem Helm in der Regierungszentrale in Ankara. Da dürfte Herrn Bülent Arinc das Lachen im Halse stecken bleiben. Und das reicht ja auch fürs Erste.

Mehr zum Thema

+ In der Grube: Warum Erdogan einfach unterirdisch ist

+ Endlich Gleichberechtigung: US-Frauenquote für Top-Kriminelle

+ Fotobeweise: Wie Multikulti funktionieren kann

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter PINGU-Cartoons abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Humor made in Türkei: Frauen gehen zum Lachen in den Keller – und bleiben dort.

  1. Pingback: Erdoğan hat ne Fahne: Aggro-Präsident schafft eine Türkei nach seinem Bilde | Pingu-Mania

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s