Limburger Protz-Skandal: kostenloses Update

Im Mai diesen Jahres detonierte vor einer katholischen Kirche in Tansania eine Granate und tötete eine Frau. Im Irak und in Afghanistan zerfetzt es immer mal wieder Gläubige, die einfach zur falschen Zeit am falschen Ort sind. So richtig aufregen kann man sich in Deutschland aber nur, wenn in Limburg die Kosten für einen Bischofssitz explodieren. Bisher noch ohne menschliche Opfer.

Die Medien werden nicht müde, die Sau Tebartz-van Elst durchs Dorf zu treiben und es bleibt ihr Geheimnis, warum Baukosten von 30 Millionen Euro noch einmal skandalöser werden, wenn 15.000 davon auf eine Badewanne entfallen.

Na klar, schön ist das nicht, und zum neuen Kurs von Papst Franziskus will es auch nicht recht passen. Aber die Katholische Kirche hat sich das Geld immerhin selbst durch Kreuzzüge, Konkordate und Kirchensteuern verdient. Und mit dem ewigen Leben im Himmelreich bietet sie für diese Abgaben immerhin eine bessere Perspektive im Vergleich zur staatlichen Altersarmut. Und überhaupt: Die Bankenrettung der Bundesregierung im Rahmen der Euro-, Finanz- und Schuldenkrise kostete uns selbst an einem guten Tag schon mehr als der Skandalbau in aller Ewigkeit. Und dabei ist jetzt noch kein Ende in Sicht.

Aber gut. Die Leser verlangen nach Neuigkeiten zum Limburger Skandal. Also liefern wir sie. Hier die neueste bodenlose Frechheit aus dem Fass mit Marmor-Boden:

Pingumania_tebartz-van-elst_limburg(Foto: Der Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst, Autor: Christliches Medienmagazin pro, Lizenz: Creative Commons Attribution 2.0 Generic)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Limburger Protz-Skandal: kostenloses Update

  1. Pingback: Gottes Werk und unser Beitrag: Krasse Enthüllungen für den neuen Chef der Bischofskonferenz | Pingu-Mania

  2. Olaf aus HH schreibt:

    Ich bin es noch einmal…
    Es war dann doch die heute-show, die es aufgedeckt hat: Der ausgeliehene Couchtisch von Tebartz von Elst diente als Verhandlungstisch der CDU/ SPD, weil sein Eßtisch zu groß war… (so ab 00:35):

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2023192/heute-show-vom-8.11.2013?setTime=7.443#/beitrag/video/2023192/heute-show-vom-8.11.2013

    Euch ein schönes Wochenende ! 😉

  3. Olaf aus HH schreibt:

    „Aber die Katholische Kirche hat sich das Geld immerhin selbst durch Kreuzzüge, Konkordate und Kirchensteuern verdient. Und mit dem ewigen Leben im Himmelreich bietet sie für diese Abgaben immerhin ein bessere Perspektive im Vergleich zur staatlichen Altersarmut.“

    Sollte ich doch besser konvertieren ? So wegen der Altersarmut und so ? Das ginge bei mir so in ca. 10 Jahren los.
    Oder sollte ich doch noch besser gut sichtbar bewaffnet eine Bank überfallen, am Schalter 10 Fünf-Euroscheine („keine fortlaufenden Nummern !“) verlangen und erbeuten, mich dann auf die Wartebank setzen, bis die Bullerei kommt und ich am Ende im Betreuten Wohnen (hinter Gittern) lande. So mit Job, Hausarzt und Cateringservice und so.
    Nach diesem schweren Raub (wegen der Waffe) würde ich wohl gerne die Knastbibliothek betreiben.
    Bitte beratet mich in dieser Frage. Ihr Pingus im Südeis der Antarktis seid doch noch so unbefangen und unverstellt. Help me. Please.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s