SIXT startet lang erwartete Anti-GEZ-Kampagne

Er machte Gustl Mollath zum Werbestar und verpasste Angela Merkel eine neue Frisur: Autovermiet-Mogul Erich Sixt. Jetzt hat er sich endlich einen würdigen Gegner ausgesucht: die GEZ. Bereits vor einiger Zeit wurde bekannt, dass Sixt vor Gericht gegen seinen Gebührenbescheid vorgehen will, da dieser….ähem…naja…also kurz gesagt…zu hoch ist.

Jetzt legt er jedoch auch kommunikativ nach – mit einer Anti-GEZ-Kampagne ganz im Stile seines Hauses. Wir sind stolz, dass Pingu-Mania das weltweit erste Medium ist, in dem diese Motive zu sehen sind. Und da wir uns bei den öffentlichrechtlichen Sendern auch immer fragen, wieso man mehrere Milliarden jährlich braucht, um Dinge wie Beckmann, Marienhof, Fernsehgarten, Rosamunde Pilcher und „Wetten dass?“ herzustellen, haben wir SIXT und Herrn Sixt auch einen guten Preis gemacht. So wie er es mag. Denn wenn hier einer verrückt ist….ach, lassen wir das.

gez_sixt_pingumania_01(Foto: Pingu-Mania)

gez_sixt_pingumania_02(Foto: © M 93 / Wikimedia Commons / CC-BY-SA-3.0 (DE)

gez_sixt_pingumania_03

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu SIXT startet lang erwartete Anti-GEZ-Kampagne

  1. Pingback: Günther Jauch beendet ARD-Talk – ein Nachruf im Moderationskartenformat | Pingu-Mania

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s