Dallas in der Karibik – zum Tode von Hugo Chavez

Er verstaatlichte die Ölindustrie, nährte die Armen und legte sich mit den USA an – Europas Linke liebte ihn dafür und benannte sogar einen Sommerdrink mit Holunderblütensaft und Minze nach ihm: Hugo Chavez, oberster Sozi von Venezuela. Jetzt ist er vorrübergehend verstorben, die sozialistische Weltrevolution wird derweil von seinen Jüngern und den widerstandfähigreren Jungkollegen in Kuba weitergeführt. Wir gedenken seiner an dieser Stelle mit einer letzten antikonsumistischen Symbolgeste:

hugo-chavez_tod(Quelle Bildmaterial: Wikipedia)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s