Bis aufs Blut: die dunkle Seite von Halloween

Berlusconi im Knast, die USA im Wasser und wir leider im Vorwinterschlaf. Wir entschuldigen uns bei allen Lesern, dass wir unseren publizistischen Pflichten zuletzt nicht nachkommen konnten. Grund war unter anderem eine Redaktionsreise nach Südosteuropa, deren erschütternde Ergebnisse bald hier zu lesen sein werden. Statt nun aber aktionistisch alles nachzuarbeiten, stürzen wir uns lieber auf ein kleines halloweeneskes Detail, dass uns zwischen Süßem und Saurem aufgefallen ist. Denn wann immer sich eine Gruppe moralisch maßgeblich wähnt, schlagen wir mit Freude drauf:

Auf dem rechten Auge blind: Es wird gern ignoriert, aber auch Frutarier sind (wie der Name schon sagt) letztlich Arier, die ihr Blut frei von schädlichen Einflüssen (tierisches Protein, schlechtes Gewissen etc.) halten wollen. (Foto: Pingu-Mania)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Bis aufs Blut: die dunkle Seite von Halloween

  1. Peter Lustig schreibt:

    Manuel Münch hasst Juden und Schwarze! Er ist einfach nur rassistisch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s