Pingus kleiner Küchenratgeber – Heute: Konflikte hochkochen

Ein iranischer Gebrauchtwagenhändler aus Texas beauftragt mit Wissen seiner Regierung ein paar mexikanische Drogenkiller, den saudiarabischen Botschafter in den USA umzubringen.

Nein, das ist nicht der neueste James Bond. Das ist Barack Obama. Mit genau dieser Geschichte gehen die USA seit einer guten Woche auf Tour, um für neue Sanktionen gegen das Teheraner Regime von Präsident Ahmadinedschad (sprich: Ich-mach-den-Dschihad) zu trommeln. Saudi-Arabien ist bereits Feuer und Flamme, schimpft, droht und freut sich vielleicht insgeheim, die tollen deutschen Leopard-2-Panzer, von denen kürzlich die Rede war, doch nicht nur gegen eigene Demonstranten einsetzen zu müssen.

Gern hätten wir an dieser Stelle eine fundierte Analyse der Sachlage und möglicher politischer Konsequenzen geliefert. Doch Zeit hatte gerade nur unser Rezept-Redakteur aus dem Lifestyle-Ressort. Hier also seine Sicht der Dinge:

Foto: Carstor

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s