Alarm für Guttenberg – ein Mann kopiert sich weg

Erst war er für alle die Blaupause eines Idealpolitikers, jetzt ist er nur noch die schlechte Kopie eines Strahlemann-Funktionärs im Hollywood-Film: Karl-Theodor zu Guttenberg. An dieser Stelle zunächst ein Hinweis an einige ältere Mitbürger, die sich in den letzten Tagen etwas verwirrt zeigten: Bitte unseren Verteidigungsminister nicht verwechseln mit Johannes Gutenberg. Letzterer erfand den Buchdruck mit beweglichen Lettern und ersparte uns allen damit das händische Abschreiben von Büchern. Unser bayrischer Freiherr hingegen erfand das Nachpinseln mit flexiblem Moralbausatz und ersparte sich damit selbst eine Menge Arbeit.

Nachdem sich zunächst die gesamte Medienmeute und eine hochmotivierte Internetgemeinde auf unseren Politstar a.D. gestürzt hatte, setzt mittlerweile eine erste Gegenbewegung ein. Der neue Tenor: Ist es nicht gemein, derart auf jemandem rumzuhacken, nur weil er etwas schon Existierendes 1:1 noch einmal abgeschrieben hat? Oder anders gefragt: Ist es nicht gemein, derart auf jemandem rumzuhacken, nur weil er etwas schon Existierendes 1:1 noch einmal abgeschrieben hat? Ist das nicht nur die Rache der medial zu kurz gekommenen Neidhammelgemeinde? Sollte man sich nicht um wichtigere Dinge kümmern? Pingu-Mania, sonst immer gern für angemessenes Mitleid zu haben, hat darauf eine kurze Antwort: Nix is – unser Sunnyboy hat jeden einzelnen Schlag in die Fresse verdient, erst recht die unsachlichen.

Warum so böse, fragen Sie? Ganz einfach: Es ist etwa ein halbes Jahr her, da titelte der SPIEGEL „Die fabelhaften Guttenbergs“ und inszenierte Karl-Theodor und seine blonde Porno-Jäger-Gattin als gottgesandte Traumliaison, als designiertes Weltkönigspaar. In jedem Interview wurde unser Verteidigungsminister gefragt, wann er denn endlich Kanzler zu werden gedenke und wieso er eigentlich so toll sei. Die politische Berichterstattung hatte sich komplett von der Realität abgekoppelt: ein junger Mann, der noch nicht das winzigste politische Projekt zu Ende gebracht hatte, wurde gefeiert wie ein Messias, einfach nur dafür, dass er da war, einmal „Krieg“ sagte und in seinen Reden „authentisch und ehrlich“ wirkte.

Was jetzt passiert, ist also nach bescheidener Meinung von Pingu-Mania einfach nur eine angemessene Richtigstellung, ein Beutel Eiswürfel auf eine riesige mediale Morgenlatte. Oder kurz: Karl-Theodor zu Guttenberg wurde völlig ohne jeden ernstzunehmenden Anlass allerorten abgefeiert, jetzt kriegt er eben auch für einen zunächst noch unklaren und vergleichsweise kleinen Anlass den Popularitäts-Popo aufgerissen. Lediglich bei der Truppe selbst genießt der oberste Bundeswehr-Chef scheinbar noch großen Rückhalt. So sagte eine Soldat in Erinnerung an ein großes Peter-Struck-Zitat: „Karl-Theodor zu Guttenbergs Doktorarbeit wird demnächst auch am Hindukusch verteidigt.“

Wie die ganze Affäre ausgehen wird, ist offen. Falls er jedoch bald so ganz ohne Doktortitel aus der Politik vertrieben werden sollte, haben wir bereits einen neuen Job für ihn. Karl-Theodor zu Guttenberg sollte „Wetten dass…?“ übernehmen, seine Qualifikationen für das ZDF-Flaggschiff liegen schließlich auf der Hand: Seine Partei ist wie das Zweite Deutsche Fernsehen ein Altherrenclub mit drei Buchstaben, er kann gut mit blonden Grinsefrauen an seiner Seite und er hat Erfahrung damit, junge Menschen in tödliche Herausforderungen zu schicken.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Alarm für Guttenberg – ein Mann kopiert sich weg

  1. Pingback: War for talents – Bundeswehr sucht Spitzenkräfte | Pingu-Mania

  2. mw schreibt:

    Danke! Pingu,

    Du sprichst mir aus der Seele. Sogar mein LK weiß schon, wie das mit den Fußnoten geht!

  3. feliksdzerzhinsky schreibt:

    „setzt mittlerweile eine erste Gegenbewegung ein“ (wie wir Sie korrekt zitieren dürfen). Und nicht zu knapp:
    Uneingeschränkte Solidarität mit Dr. zu Guttenberg!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s