NaziLeaks – NPD startet Hetzkampagne gegen E-Mails

Die NPD ist mal wieder in den Nachrichten. NPD, ja richtig, das sind die, die für die Sicherung von deutschen Arbeitsplätzen eintreten, aber ihre Parteizeitschrift in Polen drucken. Das sind die, die ein Loblied auf die Familie singen, selbst aber alle keine Freundin finden. Und das sind auch die, die so wenig Mitglieder haben, dass sie wohl ohne V-Leute des Verfassungsschutzes nicht mal ihren Vorstand besetzen könnten.

Vor kurzem jedoch ist der NPD großes Unrecht widerfahren. Über 60.000 interne E-Mails wurden der Partei gestohlen und diversen Medien zugespielt, die seitdem intensiv aus dem Innenleben der Partei berichten. Jetzt aber schlägt die NPD zurück. Mit einer umfassenden Hetzkampagne gegen die wahren Schuldigen der ganzen Affäre: die E-Mails selbst und der moderne Technikkram ganz allgemein. Pingu-Mania liegen die ersten Plakat-Entwürfe, die auch in den kommenden Landtagswahlkämpfen eingesetzt werden sollen, exklusiv vor.

Gern hätten wir auch mit der NPD selbst über diese Kommunikationsoffensive gesprochen. Auf eine schriftliche Bitte um Stellungnahme antwortete die Presseabteilung der Partei jedoch folgendes:

>> Mail could not be delivered. Server not found. <<


Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s